Dormagen sagt Danke!

Dormagen sagt dankeFreitag, 12.12.2014, die Stadt Dormagen sagt allen Ehrenamtlern mit einem Festabend Danke.

Neben dem M&M-Theater und der Oldie-Band Stixx durfte rejoice! das Rahmenprogramm rund um Beiträge zum Ehrenamt bereichern. Zum Ausklang des Abends gDormagen sagt Dankeab es dann noch genügend Raum zum gemütlichen Austausch.

Ein paar Bilder rund um unseren Beitrag gibt es hier

die Musikbox ist wieder eingemottet

Konzert 2014 "Musikbox"Nach zwei berauschenden Auftritten am Samstag und Sonntag darf die „Musikbox“  jetzt zwei Jahre pausieren, danach…..

Wie heißt es so schön „Der Applaus ist unser Lohn“ – dafür DANKE.

Auch unseren Gästen sagen wir Danke, sie haben mit ihren Beiträgen die Konzerte bereichert.

Einen kleinen Rückblick auf das Konzert gibt es hier .

Ein detaillierter Beitrag folgt nach einer kurzen Verschnaufpause in den nächsten Tagen.

Mai-Konzerte – Das Kreativ-Team feilt an den Bühnenshows

Mit dem erfahrenen Kreativ-Team laufen die Vorbereitungen auf die diesjährigen Konzerte. Am 17. und 18. Mai werden wir im Bettina-von-Arnim-Gymnasium unser neues Programm präsentieren.

Konzert 2012Unsere langjährigen Fans dürfen sich wieder auf eine unterhaltsame Bühnenpräsentation zu den Chor- und Solobeiträgen freuen mit Songs aus Rock, Pop, Musical- und Filmmusik. Natürlich werden eine professionelle Bühnen- und Lichttechnik sowie eine Bühnendekoration die musikalischen Darbietungen optimieren.

Freuen sie sich auf einen Ohren- und Augenschmaus der abwechslungsreichen und kurzweiligen Bühnenshows. Lassen Sie sich überraschen!

Kartenvorbestellungen sind ab sofort möglich bei den Chormitgliedern oder unter vorstand@rejoice-dormagen.de

Der Chor Rejoice in Attendorn – Das nächste Konzert naht

Bevor sich der Chor an die intensive Konzertvorbereitung für die neuen Konzerte am 17. und 18. Mai 2014 mit neuem Programm im Bettina-von-Arnim-Gymnasium begibt, veranstaltete der Dormagener Chor Rejoice ein Seminar in der Akademie Biggesee bei Attendorn.

Zum Proben und zur Förderung der Gemeinschaft sollte das Chorleben intensiviert werden. Als Entspannung vor der heißen Phase der Konzertvorbereitungen hatte in diesem Jahr der Vorstand unter Leitung von Marie-Luise048gruppe Woitzik-Klein die Fahrt ins Südsauerland geplant.

Es war ein ausgefülltes und kurzweiliges Wochenende mit vielen Erlebnissen. Unvergessen bleiben die humorvolle Stadtführung mit dem Attendorner Nachtwächter, der Besuch in der Atta-Höhle mit ihren beeindruckenden Tropfsteingebilden und die rasante Fahrt im Biggolino, der kleinen Touristenbahn.

Der Fahrer informierte versiert in heiterer Form über die Historie der Stadt Attendorn und ihr jetziges, modernes Wirtschaftsleben.

Bei einer Schiffsfahrt über den Biggestausee, auf kurzweiligen Wanderungen durch die wohlriechenden Wälder  und in gemütlichen Runden am Billardtisch oder am Kaminfeuer gab es viele Gelegenheiten zu Gesprächen der Chormitglieder.

Als Ingolf Schiefelbein die Sänger und Sängerinnen am Keyboard begleitete, entstand der Beschluss: eines der nächsten Probenwochenenden zur Vorbereitung der neuen Konzerte soll wieder in der Akademie stattfinden.

Zu schnell war das Wochenende vorbei.