„LA MAGIE DU CHANT“ Avec Ton Choeur & REJOICE!

27493971286_0394e4643e_z

Sympathie und Harmonie prägten unser Chorwochenende mit

„AVEC TON CHOEUR“

am 4. und 5. Juni 2016

Beim deutsch – französischen Chortreffen mit „Avec Ton Choeur“ aus der französischen Partnerstadt Saint André fühlten wir uns vom ersten Moment der Begegnung an menschlich und musikalisch verbunden.
Unser Wochenende war gespickt mit Aktivitäten. Nach der Besichtigung des Kölner Doms und einer Führung durch die historische Kölner Altstadt mit Kostproben verschiedener Arten „Kölschen Wassers“, die einige Chormitglieder für die französischen Gäste zusammengestellt hatten, bewirteten wir im Historischen Rathaus der Stadt Dormagen die französischen Choristen mit unserem „REJOICE-Kuchenbuffet“ selbst gebackener Torten.
IMG_0837aIMG_0879a

IMG_0845a [231173]Es folgte eine gemeinsame Chorprobe, in der wir die Songs zum ersten Mal zusammen sangen, die wir bislang separat eingeübt hatten.
IMG_0873a [231174]Den Abschluss des Tages bildete nach einem köstlichen Dîner ein vergnüglicher Abend mit Wein, Käse und Gesang.

Am Sonntagmorgen bildete die Konzert-Matinée in der voll besetzten Kulturhalle den Höhepunkt des Chorwochenendes.
Das Konzertpublikum begrüßte die französischen Sängerinnen und Sänger mit herzlichem Applaus.
27528480455_3e4c5537dd_zMarie-Luise Woitzik-Klein, unsere Vorsitzende, erinnerte in ihrer Begrüßungsrede an die Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages zwischen Dormagen und Saint André 1972, an der unser Vorgängerchor mit dem Titel:
„Let the sun shine in“ aus dem Musical „Hair“ teilgenommen hatte.
26920208593_ae992745d4_zAndreas Behncke, der zweite stellvertretende Bürgermeister, verwies auf die Doppeldeutigkeit des Wortes „TON“ im Namen des französischen Chores „Avec Ton Chœur“. Die Verbindung des guten Tons von Herz zu Herzen war im unserem Gemeinschaftskonzert mit dem Publikum spontan zu spüren.
„Avec Ton Choeur“ und „Rejoice!“ haben ähnliche musikalische Vorlieben“, bemerkten Brigitte Vedder und ihre französische Kollegin Monique Boulenguer einstimmig. Die beiden Chorleiterinnen hatten ein abwechslungsreiches Konzertprogramm zusammen gestellt.
„Avec Ton Choeur“ sang französische Chansons wie
„Les p´tits papier“ von Serge Gainsbourg, „Il changeait la vie“ (Jean Jacques Goldman), sowie „What a wonderful world“ und den afrikanischen Golspelsong „Ahuna“. Bei „Pas de boogie woogie“ hielt es die Zuhörer nicht mehr auf den Sitzen. Das Musikprogramm enthielt auch Musical- und Filmmelodien. „I will follow him“ aus Sister Act wurde von „Avec Ton Choeur“ gesungen. „Take my breath away“ aus dem Film „Top gun“ sowie die Mundartlieder: „Achterbahn“ und „Dat Wasser vun Kölle“ (Bläck Fööss) folgten in unserem Programmteil. Das Publikum sang begeistert mit, als „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“ aus dem Film: Die Drei von der Tankstelle erklang.
26919119264_aebafd7ef4_zDie Magie des Gesangs erfüllte uns vollends, als wir „Chanson d´ amour“ sangen. Bei den gemeinsam intonierten Chansons „Non, je ne regrette rien“ (Edit Piaf) und „Emmenez moi“ von Charles Aznavour umarmten wir uns mit den französischen Freunden auf der Bühne. „Thank you for the Music“ (ABBA) sangen 90 Sängerinnen und Sänger.
Stehende Ovationen waren die Folge der guten Stimmung und Begeisterung. „Wir haben uns gefühlt, als wären wir mit den französischen Choristen ein gemeinsamer Chor.“, meinte unsere Chorvorsitzende.
Natürlich bildete der Musicalerfolg „Let the sun shine in“ von beiden Chören gemeinsam gesungen die Zugabe und den Abschluss dieses fantastischen Gemeinschaftskonzertes.

IMG_0944a [231175]Nach einem geselligen Empfang in der Glasgalerie der VHS führten uns Harald Schlimgen und Pater Herrmann-Josef Reetz durch das „französischste aller deutschen Klöster“, das Kloster Knechtsteden.
IMG_0992a [231176]In der Basilika sangen wir zur Freude vieler Besucher und zum Abschluss des intensiven Chorwochenendes gemeinsam „Hallelujah“ von Leonard Cohen.
Die Präsidentin des französischen Chores Martine Minart und Chorleiterin Monique Boulenguer waren sich einig:
„Wir treffen uns bald wieder, um das Chortreffen fortzusetzen.“

IMG_0997a
Ob Rheinwasser, Kölner Duftwasser oder Kölsch: „Dat Wasser vun kölle is jot.“
Wir danken den Mitgliedern des Vereins „Freunde von Saint André“, insbesondere Klaus Mäckel für seine Unterstützung als Dolmetscher, und den Repräsentanten der Stadt Dormagen mit Harald Schlimgen und
Frau Pethke vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit für die tatkräftige Unterstützung dieser
réunion entre amis de la chanson.
Die Sängerinnen und Sänger des Chores Rejoice!

Fotos: Kulturhalle: Manfred Gehrmann - andere Orte: Roswitha Schulte-Eversum